Dienstag, 25. Oktober 2011

Buchthema im Oktober 2011 - Welch Unsitte! oder Meine Kommentarfunktion ist keine Werbetafel!!


Vor einem Monat hat Nica in einem Beitrag (HIER) auf einen Missstand hingewiesen, der u.a. Werbekommentare auf ihrem Blog beinhaltet. Dieses Phänomen scheint nun auch bei mir angekommen zu sein. Es geht um folgende (oder so ähnliche) Kommentare:

Was für ein toller Blog. Bin neu. Schau doch mal bei mir vorbei. Freue mich über neue Leser (xyzxyz.blogspot.com)

oder

Ich habe ein Gewinnspiel am laufen, schaut doch mal bei mir vorbei ...

Seit ich blogge, ist mir das in dieser Häufigkeit noch nicht aufgefallen. Auch ich hab da mal nachgeforscht und bin diesen Kommentaren gefolgt. Meist werden sie von neuen Bloggern verfasst, die sich wohl schnell eine große Leserschaft "anschaffen" wollen. Ein neuer Buch-Blog der nach 3 Wochen und 4 Beiträgen schon knapp 60 Leser hat (das haben manche kaum nach einem Jahr!), kann diese nur durch massive Werbestreuung gewonnen haben. Warum? Was ist der Sinn?

Wenn ich einen neuen Leser habe, oder ein Kommentar von einer mir fremden Person bekomme, schaue ich immer nach, ob hinter der Person ein Blog steht. Gefällt mir, was ich sehe, bzw. lese, werde ich auch Leserin, aber NIE, weil ich dazu durch Werbekommentare aufgefordert werde!! Ich kann selbst entscheiden, welche Blogs ich lese und darf auch gewisse Ansprüche an die Beiträge haben, die ich abonnieren will. Eine 99. "Klappentextrezi" mag ich mir nicht antun, weil mein eigener Anspruch ein anderer ist. Genauso verhält es sich andersherum. Wenn ich einen Blog abonniere, dann, weil mich dieser interessiert und nicht, weil ich auf einen neuen Leser spekuliere.
Es ist lächerlich, wenn man durch die Blogs surft und genau dasselbe Kommentar immer wieder liest. Die Kommentarfunktion soll für mich ein Austausch mit anderen Leseratten sein, bzw. mir Rückmeldung zu meinen Beiträgen geben. Bei diesen "Dein Blog ist so toll" Kommentaren kann ich nicht von einer Ernsthaftigkeit ausgehen, weil sie nur darauf abzielen, dass ich selbst zum Leser werde. Also bedeutet mir dieses Lob nichts!

Darum: Ich werde jedes Werbekommentar löschen, dass nur darauf abzielt, mich als Leserin zu gewinnen!

Genau wie jedes Werbekommentar, das auf (Leserfänger-) Gewinnspiele hinweist und somit nicht zum Beitragsthema passt!

Auch sehr schön ist allerdings, wenn man das gelöschte Kommentar, dann nach einem Tag an der selben Stelle nochmals findet. Hallo?? Weiß die werbende Person vor lauter Kommentaren schon nicht mehr, wen sie alles bereits belästigt hat?

Seit ich blogge, darf ich immer mehr Leser bei Damaris liest. begrüßen. WOW, ich bin überwältigt und freue mich total über euer Interesse - ganz ehrlich! Danke, dass ihr hier bei mir gelandet seit. Ich habe einige tolle Blogbekanntschaften geschlossen, die ich nicht mehr missen möchte.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Großteil meiner Leser, meinen Blog abonniert hat, weil er meine Beiträge mag und nicht, damit ich auch beim Gegenblog Leser werde. Wer sich hier jetzt angesprochen oder sogar angegriffen fühlt, dem steht es jederzeit frei, das Abo bei mir zu beenden.

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich habe auch die letzten Tage solch einen Kommentar bekommen, bisher der Einzige. Ich bin schauen gegangen und habe gesehen das der Blog nicht so meins ist und bin wieder gegangen. Ich gebe Dir schon vollkommen recht, ich gehe auf Blogs weil der Besitzer bei mir war, sich als Leser eingetragen hat oder bei mir kommentiert hat. So habe ich schon viele tolle Blogs entdeckt ;-)

    LG Natalie

    AntwortenLöschen
  2. Vor einiger Zeit habe ich auch auf meinem Blog solche Kommentare vorgefunden. Anfangs hab ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich viel darum gekümmert, aber nach ner Zeit wurde es wirklich nervig weil - wie du auch schon selbst sagst - ganz häufig immer wieder dieselben Kommentare unter den Beiträgen erschienen sind. Wahrscheinlich weil man sie nicht veröffentlicht hat und besagte/r Blogger/in nicht mehr wusste, auf welchen Blogs sie bereits kräftig die Werbetrommel gerührt hat.

    Ich halte nicht wirklich viel davon und auch wenn bei mir in letzter Zeit nicht mehr viele bis gar keine solcher Kommentare aufgetaucht sind, halte ich das ganze so wie du und lösche diese Kommentare einfach.

    Auf neue Blogs stößt man dadurch, dass man die Leute besucht, die ein (sinnvolles) Kommentar hinterlassen oder man stößt zufällig auf eine neue Seite, in dem man auf einen der Lieblingsblogs surft.

    Ich halte diese Werbekommentare einfach nur für nervig.

    AntwortenLöschen
  3. Danke Damaris,

    Du sprichst mir aus der Seele! Ich war mir nicht ganz sicher, wie ich mit solchen Kommentaren umgehen soll, hab sie bis jetzt dann einfach ignoriert. Wenn ich einen neuen Leser habe, schaue ich mir sowieso seinen Blog an, dazu muss ich nicht aufgefordert werden. Und nochmal an alle: Die beste Leserwerbung ist Content! Gebt euch Mühe mit euren Posts, dann bleiben die Leute schon von allein bei euch.

    Umpf.

    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Ach je, du Arme. Mir sind die Kommis in letzter Zeit auch wieder aufgefallen, besonders eben auf deinem Blog. Echt nervig sowas. Ich meine, wir schreiben unsere Blogs doch nicht, um möglichst viele Leser zu "sammeln"!
    Letztes hat so eine neue Bloggerin einen Kommentar auf meinem nicht mehr aktiven Leserattenblog hinterlassen, direkt unter dem Post, in dem ich angekündigt habe, dass es auf diesem Blog keine neuen Rezis zu lesen geben wird. Dort schreibt sie tatsächlich, dass sie sich über weitere Rezis von mir freut und den Blog nun abonniert hat. Klasse, oder? Daraufhin habe ich sie einfach mal angeschrieben und ihr gesagt, dass solche Kommis in der Bloggerwelt nicht gut ankommen. Daraufhin hat sie kommentarlos das Abo gelöscht :)))
    Der Hype um Blogs wird sicherlich bald wieder kleiner, sodass auch solche Kommentare weniger werden werden ;)

    Drücker, Anka

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir hat die "Gute" auch kommentiert. Vor allem mit den Worten "Ich bin jetzt Leserin geworden" (also GFC-Leserin), was noch nicht mal stimmte.
    Außerdem kam ihr Kommentar wirklich in nur minimal abgeänderter Form auf anderen Blogs vor. Sowas ärgert wirklich.

    AntwortenLöschen
  6. Applaus.. Applaus!! :)))
    Genau so einen Kommentar muss ich gleich bei mir nochmal wieder löschen ;)))

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir häuft sich das in letzter Zeit leider auch wieder. Meist sind das allerdings auch so Blogs, die wenig ordentlichen Inhalt haben, finde ich. Muss wohl meine Leseliste auch mal wieder aufräumen ;)

    AntwortenLöschen
  8. Hey Damaris,

    ich habe solche Kommentare auch schon gehabt, aber bisher noch nicht im Übermaß und habe sich bisher ignoriert. Ich hoffe, dass es bei uns/euch allen bald wieder nachlässt und finde es gut, dass du es hier so thematisierst. So haben auch die neuen Blogger und Bloggerinnen gleich die Chance zu lesen, wie es laufen sollte. :-)

    Viele Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  9. Hut ab, Damaris. Ein mutiger, aber auch genialer Beitrag. Ich kann dir nur zustimmen. Bis vor letzter Woche hatte ich das noch nie bei mir, aber jetzt finde ich auf fast jeden neuen Beitrag bei mir einen solchen Kommentar. Meist lasse ich mich auch einwickeln, weil ich nicht weiter darüber nachdenke (ja, ich weiß naiv, oder?) und werde Leser, verfolge den Blog aber meist nicht wirklich. Dein Post hat mich über die Sache nachdenken lassen, sodass ich die Kommentare in nächster Zeit auch ignorieren oder sogar löschen werde. Dafür danke.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  10. Huch, scheint wohl doch vielen so zu gehen. Danke, dass ihr hier so toll mitdiskutiert und mir eure Meinung sagt. Und noch nebenbei. GFC ist auch nicht der Nabel der Welt. Ich weiß zB auch, dass viele bei mir ohne GFC mitlesen und über die freue ich mich ganz genau so!! Blödes Community-Denken!!

    @Natalie, genau so mache ich's auch. Ich schaue immer. Wenn's mir nicht gefällt, gehe ich wieder. Und das ist unser gutes Recht!

    @Ivi, du hast recht. Einfach löschen! Übrigens kam ich genau so zu dir; durch einen sinnvollen Kommentar bei mir - und ich bin gerne geblieben! Außerdem magst du New York :-)

    @Mila, und du sprichst MIR aus der Seele. Der Inhalt macht es nächmlich aus. Von diesem lasse ich mich nämlich gerne beeinflussen, von Werbekommentaren schon gleich dreimal nicht!

    @Anka, ohoh, dein Beispiel zeigt doch genau, dass einfach nur irgendetwas (das gut aussieht) geschrieben wird. Ohne Rücksicht darauf, was wirklich im Beitrag stand :-(

    @Christine, ich glaube es ist leider nicht nur eine "Gute"! Seufze immer schon, wenn ich den bekannte Kommi bei anderen entdecke :-( Eindeutig Sinn und Zweck des Kommentars verfehlt!

    @Nica - schnell löschen! Mit uns nicht!

    @Anja, wenn ich entdecke, dass bei einem Blog nur Mist geschrieben wird, bin ich auch so frei und sortiere aus. Dasselbe Recht haben ja meine Leser bei mir auch :-)

    @Asaviel, wart's ab, wahrscheinlich trifft dich die Welle auch noch. Na hoffentlich begreifen es diese Blogger bald, wie es NICHT laufen sollte. Ich glaube da hilft nur löschen und ignorieren!

    @Diti, du bist nicht naiv, eben sehr nett. Den Status hatte ich auch immer, aber du musst dir wirklich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Mir ist auch aufgefallen, dass du viele solche Kommis bekommst. Mein Tipp, einfach löschen! Du musst kein Blog abonnieren, bei dem dich die Beiträge nicht interessieren. Da reicht meistens ein Blick. Bei mir sind eben Rezis mit ausschlaggebend. Daran kann man viel ablesen, finde ich. Also mutig sein und aussortieren. Dir kann niemand was anhaben. Und wer mich darum als Leser auch verlässt, der darf das ruhig und genre tun. Gute Reise, sag ich bloß :-)

    AntwortenLöschen
  11. So was ist schade wenn es Überhand nimmt. Ich hab meinen Blog noch nicht so lange und weiß daher auch noch nicht was alles "normal" in der Bloggerwelt ist und was nicht, aber wenn es so penetrant zum Vorschein kommt wie bei Dir oder auch Anderen ist es nicht mehr annehmbar und ich kann deine Reaktion total nachvollziehen. Ich finde auch, dass man einen Blog nur lesen sollte wenn er einen anspricht. Ich schaue mir gerne neue Blogs an, aber wenn sie mir nicht zusagen abonniere ich sie auch nicht, Geschmäker sind ja verschieden. Denn was nutzt es so viele Leser zu haben, die sich dann überhaupt nicht für die ganze Arbeit und Mühe die man in seinen Blog investiert hat interessieren. Ganz nebenbei Glückwunsch zu den 201 Lesern, von denen ich sehr gerne Eine bin ;)

    AntwortenLöschen
  12. Ich weiß das der Trend des Buchblogs aus den amerikanischen Landen immer mehr zu uns herüberschwabt. Doch es gibt zwei Kategorien: Die einen Blogger sind nur darauf aus ganz viele Leser zu bekommen um Gratisbücher damit abstauben zu können und die Anderen üben Kritik an Büchern aus, weil es ihnen Spaß und nicht weil sie umbedingt kostenlos Bücher wollen.
    Ich gehöre zur zweiten Gruppe. Die ganzen Buchblogs haben mir imponiert und somit hab ich selber genommen an einen zu arbeiten. Die Rezensionsexemplare sind nur ein schöner Beigeschmack und ich freu mich auch darüber. Aber diese Werbekommentare machen vieles kaputt in meinen Augen. Die ernstzunehmenden Blogger, die wirklich fast schon literaturkritikähnliche Rezensionen verfassen, gehen dabei unter und werden überschwemmt von dieser Masse von neuen Blogs, die Leser horten um dem Gratisbuch nahe zu kommen. Empfinde ich wirklich sehr schade.
    Ich bekomm momentan auch solche Kommentare noch und nöcher und sehe es gar nicht mehr ein darauf zu gehen... will ich Leute unterstützen die nur auf den Profit aus sind, aber nicht hinter den eigentlichen Spaß und Sinn stehen, der von Bücherblogs die Hauptaufgabe ist?
    Der beste Kommentar war bei mir: "Schöne Rezension. Ach und man bekommt schon Rezensionsexemplare unter 200 Lesern? Sehr interessant."
    Da hats mir erstmal den Atem gestockt. Da merkt man doch worauf diese neuen Blogger forschen und gieren... empfinde ich wirklich als schade.

    Sollte sich hier diese Blogger verlieren:
    Bloggen ist Arbeit, Buchblogg erst recht. Und Rezensionsexemplare ist Business wie wirklich schwere Arbeit oftmals. Gerade wenn man nicht von den typischen Verlagen die Bücher bekommt wie die Randomhousegruppe... die legen wert auf Anspruch und prüfen deine Beiträge auf Inhalt und Sprache.

    Danke Damaris für diesen tollen Beitrag!

    AntwortenLöschen
  13. Mir ist das bis jetzt noch nie passiert oder höchstens ein oder zweimal. Allerdings muss ich zugeben, als ich ganz neu war habe ich bei ein paar Bloggs, die ich vorher aber schon länger gelesen hatte, auch solche Kommentare geschrieben. Allerding höchstens bei 10 Blog, die ich wie schon gesagt auch vorher schon gelesen habe. Ich blogge jetzt auch schon über ein halbes Jahr und habe "erst" 49 Leser. Aber mich stört das eigentlich nicht, ich habe lieber eher weniger Leser, die meinen Blog dann aber auch lesen, als irgendwie 500 aber keiner von diesen 500 liesst meinen Blog wirklich.
    Auch das mit den Rezensionsexemplaren finde ich etwas lächerlich. Denn wie schon gesagt, ich habe nicht gerade viele Leser, aber über zu wenig Rezensionsexemplaren konnte ich mich in letzter Zeit echt nicht beschweren. Ausserdem geht es ja auch wirklich nicht darum möglichst viele Reziexemplare zu bekommen, sondern um den Spass am bloggen.

    Ja also was ich eigentlich schreiben wollte:
    Herzliche Gratulation zu inzwischen 201 Lesern.

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
  14. Super! Ja, wer kann diese Beiträge in der letzten Zeit schon übersehen? Sie häufen sich wirklich und sind meiner Meinung auch sinnlos. Also ich habe sie meistens sofort wieder vergessen, denn bei solchen Kommis mache ich mir gar nicht erst die Mühe, mir den jeweiligen Blog anzusehen - ja, ja 100 andere Blogs findet xy genauso toll wie meinen. Seine Leser muss man sich verdienen und zwar mit seinen Beiträgen, da wirkt die Werbung bei mir NULL. Ich stimme also 100 % zu. Dann lieber einen netten Kommi zum jeweiligen Thema schreiben und dann ist meine Neugierde schon eher geweckt. :)

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  15. Ein wirklich toller Beitrag, der mir aus der Seele spricht!

    Ich schaue mir, wie du, meistens die Blogs der Leute an, die bei mir kommentieren oder aber auch die, die mich abonnieren. Und dann entscheide ich wie du, ob der Blog mir gefällt und falls dem so ist, abonniere ich diesen auch. So einfach ist das. Und solche Werbekommentare finde ich dann teils auch wirklich unnötig, da ich so oder so früher oder später auf jeden einen Blick werfe, der interessiert an meinem Blog ist und desöfteren auch kommentiert. Ich kann zwar verstehen, wie schwer es ist, sich zu Beginn eine Leserschaft aufzubauen, aber trotzdem gibt es andere Möglichkeiten dies ohne Werbung (in Kommentaren) zu schaffen.

    Abschließend muss ich mich Reni voll und ganz anschließen: einen netten/interessierten Kommentar zum jeweiligen Beitrag schreiben und mein Interesse ist geweckt.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Hey, dass ist toll! So viele Leute stimmen mir zu. Ihr rockt für mich alle!! :-)

    @Samira, gerade DEINEN Blog lese ich seit dem Start, weil du einfach gute Rezis schreibst und dir viel Mühe gibst (siehe "Blutbraut"!) Du kommentierst nett und zum Thema und darum hast DU jeden neuen Leser verdient!

    @Sky, Danke und gerne! Ja, diese zwei Kategorien sehe ich (leider) auch! Zähle mich übrigens auch zur Gruppe 2 :-) Das Thema Rezensionsexemplare habe ich aus meinem Beitrag bewusst rausgelassen, das kocht meistens so hoch, da entsteht nichts Gutes draus. Darum sollte sich auch jeder Blogger, der Reziex erhält überlegen, ob er das publiziert oder diese "Schlussbedankungen" nicht einfach weglässt. Ich mach das so und weiß von vielen großen Verlagen, dass die das gar nicht wollen. Dieses "Bedankungsphänomen" gibt es nämlich nur bei Blogs, sonst nirgends. Bei deinem beschriebenen Kommentar musst ich auch erstmal schlucken! Nee, also wirklich!! Jap, ein (seriöser) Blog macht viieeel Arbeit!

    @Nadja, Danke für die Glückwünsche :-) Ich war auch mal "jung und dumm" und hab mit einem Gewinnspiel um Leser geworben. Aber man darf sich ja auch entwickeln und diese Losesammelgewinnspiele gibt es bei mir heute nicht mehr. Da sind die Absichten, genau wie bei den Werbekommis, für mich eindeutig. Also mach dir keine Gedanken, den du gehört für mich zu den Bloggern, die sich wirklich viel Mühe bei ihren Rezensionen geben. Weiter so.

    @Reni, du hattest dir mich sofort verdient :-) Da hat mir ein Beitrag/Rezi genügt! Damals noch mit dem Lieblingsbuch-Header und der pinken Hingergrund *lach*. Ab heute vergesse ich solche Werbe-Kommis auch, obwohl, vorhin habe ich wieder genau dasselbe wie hier bei mir entdeckt. Ich glaube ich weise die Schreiberin mal freundlich auf diesen Beitrag hin.

    @Nirgendwo, mensch dein Blog ist ja toll! Der muss mir iwie durchgerutscht sein. Glückwunsch zu (jetzt) 71 Lesern :-D Jaja, was so ein nettes Kommi alles bewirken kann. Schön, dass wir da derselben Meinung sind!

    AntwortenLöschen
  17. Huhu! :) Glücklicherweise habe ich (außer den ülichen SPAM-Kommentaren) noch nie so eine Werbungsschalte erhalten!
    Aber ich stimme dir in allen Punkten voll und ganz zu und wünsche dir, dass sich diese Person(en) nicht mehr bei dir melden und herumnerven! -.-

    AntwortenLöschen
  18. Hey,
    ich kann Dich sehr gut verstehen. Ein solches Kommentar sagt ja auch rein gar nichts aus. Als Lob kann man dieses nun wirklich nicht empfinden.
    Herzlichen Glückwunsch übrigens zu den 200 :O)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  19. Oh jaa... das hatte ich in letzter Zeit auch öfters... :( Und dann (meist?) von Blogs, die nicht unbedingt durch ihre Qualität auffallen.
    Sowas verfolge ich dann meistens auch nicht weiter.
    Ich mach's in der Regel so wie du: Kommen neue Leser bei mir hinzu, dann schau ich mir auch ihre Blogs an (wenn sie denn welche haben), schaue hin und wieder mal vorbei und bei Gefallen werde ich auch regelmäßiger Leser bei ihnen.
    Und ich hoffe einfach, dass keiner einfach nur Follower bei mir wird, weil er hofft, dass ich im Gegenzug auch ihm folge. Man soll ja an das Gute im Menschen glauben. ;)

    Sehr suspekt das ganze jedenfalls.

    Aber: Toller Beitrag!! :) Stimme dir voll und ganz zu! Auch wenn ich mir bisher nicht die Mühe gemacht habe, besagte Kommentare zu löschen.

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Das ist mir auch schon aufgefallen. Im moment fangen irgendwie viele an zu bloggen. Und was ich besonders "toll" finde: Die meisten machen es nicht, weil es ihnen Spaß macht oder so etwas, sondern nur, weil sie Rezensionsexemplare von den Verlägen bekommen möchte. Ohne Blog oder ähnliches ist das natürlich schwer, und auch ohne Leser hat man da keinen besonderen Erfolg. Darum ist es für sie auch so wichtig, viele Leser zu bekommen. Ich habe meinen Blog seit etwa einem halben Jahr und 40 Leser - und das ohne Werbung zu machen. Hin und wieder poste ich einen Link auf einer Facebook Seite, aber nur um die Leute auf meine Rezension aufmerksam zu machen, damit sie sehen was ich von dem Buch halte. Ich fordere sie nicht extra dazu auf, Leser zu werden, sondern überlasse es ihnen selbst, ob ihnen mein Blog gefällt, oder eben nicht.
    Lg, Jacquy (PS: schau doch mal auf meinem Blog vorbei, ich würde mich über Leser freuen ;))

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe gerade durch den Beitrag zu dir gefunden - und kann dir da zu stimmen.
    Ich mag solche Kommentare auch überhaupt nicht! Ich muss zugeben, ich habe selbst noch nicht solange einen Blog, aber so etwas habe und würde ich niemals machen. Weil ich das, um ehrlich zu sein, unter aller Sau finde! Ich folge auch nur Blogs, wo mir der Inhalt gefällt. Und solchen, die sagen, "Hey, schau mal bei mir vorbei" erst gar nicht.
    Dann kann ich den Beitrag über mir von Jacquy nur zu stimmen - mir sind auch viele Blogs untergekommen, die das nur tun, um an Rezensionsexemplare zu kommen. Ich muss sagen, ich traue mich das nach so kurzer Zeit noch gar nicht & will es auch nicht. Das Bloggen soll Spaß machen und nicht darin ausarten, kostenlos Bücher zu beziehen. Ich habe bisher nur bei einem Verlag überlegt, weil ich von dem die meisten Bücher beziehe - es aber erstmal gelassen. Vielleicht bringt die Zeit was anderes, aber im Moment denke ich, dass es einfach zu früh für sowas ist ;)
    Liebe Grüße^^

    AntwortenLöschen
  22. Hi meine Liebe :D

    Hier war ich ja schon viel zu lang nicht mehr..stand in letzter Zeit unter imensen Stress..hoffe aber, das legt sich wieder ;) Finde deinen Beitrag sehr wichtig und kann ihn sehr gut nach vollziehen. Ich frag mich auch, wie manche Blogs es schaffen in 2 Wochen 100 Leser zu erhalten. Wenn ich überlege wie lange ich brauchte um 200 zu haben. Und "Werbung" habe ich nie gemacht. Diese fiel mir jedoch auch bei mir vermehrt auf.

    LG
    -----------------------------------------------------
    www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen
  23. Ich bin bisher erst ein- oder zweimal mit solchen Kommentaren belästigt worden. Deshalb habe ich mir da auch noch keine großartigen gemacht.
    Aber ich habe bei anderen Blogs sowas öfter gelesen und in der Masse, wie sie bei manchen auftauschen, würde ich mich auch ärgern.

    AntwortenLöschen
  24. Argh, was habe ich da denn geschrieben! "großartige Mühe gemacht" sollte es heißen...

    AntwortenLöschen
  25. Also ich muss sagen, dass ich das auch kenne "leider". Bei mir sind diese Werbekommentare erst aufgetreten nachdem ich so ca. 130 Leser hatte. Wie als würde es dafür so eine Grenze geben "Unter 130 Leser!!!! Neeee da lohnt sich das Werben ja nicht!"
    Seit dem geht es bei mir ab auf dem Blog wie die Post. Und seit dem habe ich auch wieder die Moderationsfunktion drin, bei der ich erst mal alle Kommentare durchschauen kann, bevor sie auf meinem Blog landen. Denn Werbekommis lösche ich sofort.
    Ich besuche schon sooooo unglaublich viele Blogs und auch sooo viele ganz kleine Blogs und keiner davon musste bei mir je Werbung für sich machen. Alle haben mir irgendwann mal einen ganz lieben oder auch kritischen Kommentar geschrieben und dann schaue ich mir den Blog auch an.
    Am Schlimmsten sind wirklich die, die nicht locker lassen und wenn ich wüsste wie man die sperren kann würde ich es tun, denn sie nerven mich. Und ich glaube auch viele, viele andere.
    LG Jessi

    AntwortenLöschen
  26. Ich hab solche Kommis derzeit auch total oft =/ .. aber ich denk mir dabei nicht wirklich was.. ich schau mir den Blog an, weil ich doch neugierig bin ;) aber ansonsten ignorier ich das ziemlich.. Ich hab eh die Moderationsfunktion drin, wenn es mich dann wirklich mal richtig stört, lösch ich es, und gut is :) Solange die nicht jeden Tag ein Kommi mit dem selben Inhalt bei mir posten ist es noch erträglich ^^ ..

    AntwortenLöschen
  27. Ich muß ja sagen, ich blogge selbst noch nicht lange (ca. 2,5 Monate) und bisher war ich so ein Gutmensch, der sich über jegliche Kommentare gefreut hat und auch überall zurückgeschaut hat (was ich auch ohne diese Aufforderungen für gewöhnlich mache, wenn der Kommentar nett ist). So, aber nun muß ich sagen, hatte ich die Tage auch einen ähnlichen Kommentar und erst dachte ich mir nicht viel außer eben wieder ein neuer Blog. Aber ich war echt geschockt als ich dann z.B. gesehen habe, dass manche mit 2 Posts oder so (!) 70 Leser und mehr haben. Da komme ich mir doch minimal ver... (piiiiep!) vor. Ich hab nach den 2,5 Monaten 65 Leser - worauf ich superstolz bin. Vor allem weil ich eben nicht überall rumgelaufen bin und geschrieben habe "Komm doch mal vorbei". Da sind mir die Leute lieber, die wirklich gerne so zu meinem Blog kommen und sich dann eintragen. Was hat man denn auch von so einer Massensammlung?! *kopf schüttel*

    GLG
    Monika

    AntwortenLöschen
  28. Hallo, ich bin neu hier,
    schau doch mal bei mir vorbei... :D


    Neeee, Scherz. Also echt Damaris, ich finde solche "Werbung" auch nervig und veröffentliche sie nicht.
    Ich bin auf deiner Seite :)

    Viele Grüße,
    Saendra

    AntwortenLöschen
  29. Ich fühle mich ja sowas von bestätigt! Klasse, dass so viele dieselbe Meinung haben.

    @Charlousie, ich glaube diese "bin neu, werde mein Leser"-Sprüche betreffen hauptsächlich Goggle Blogs. Gerade wegen GFC und weil hier ja sooo viel Wert auf viele Leser gelegt wird. Hach seufz, wär Wordpress vielleicht doch eine Option gewesen?

    @Ela, danke :-) Solche Kommentar kann ich wirklich nicht als Lob sehen, wenn man sie bei jedem zweiten Blog nochmal liest!

    @Steffi, dann hoffen wir doch einfach mal, dass diese suspekten Kommis jetzt aufhören. Bis dahin - löschen! Habe aber schon das Gefühl, nicht mehr so viele gelesen zu haben. Vielleicht ist es jetzt bei einigen angekommen :-)

    @Jacquy, das sehe ich genau so. Eigentlich steckt dahinter nämlich die Absicht, bald und schnell Rezensionsexemplare anzufragen. Mit dem Gedanken, dass das besser mit vielen Lesern klappen wird. Tolle Motivation für einen Buchblogger!!
    Übrigens gefällt mir dein Halloween-Design :-)

    @Lisa, und ich hab zu dir gefunden :-) Tolle City of Bones Rezi, damit hattest du mich *grins*. Wirklich schade, wenn manche nur Blogs aus der falschen Motivation raus starten. Da geb ich dir vollkommen recht.

    @Ayanea, schön, dich mal wieder zu "lesen". Hab schon gesehen, dass du Stress hattest. Wenn das bei dir mit den Werbekommis auch noch zunimmt, scheu dich nicht die betreffenden Personen mal zu "besuchen" und anzuschreiben. Hab ich auch gemacht ;-)

    @Hermina, ich hab dich verstanden, hihi. Mein Ärger ist inzwischen etwas abgeflaut, vor allem, weil so viele derselben Meinung sind :-)

    @Jess, die Moderationsfunktion bei Kommis ist ein guter Weg, sowas vorzubeugen. Dann kannst nämlich du entscheiden, ob die Kommis veröffentlichst. Ich habe diese bestimmten Kommentare durch die Bank entdeckt. Egal ob ein Blog 50 oder über 100 Leser hatte. Vielleicht kam die "Botschaft" ja jetzt an.

    @Steffi88, ach du hast das auch mit der Moderationsfunktion? Muss ich mir echt mal überlegen. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt. Eigentlich mag ich es, wenn jeder sofort kommentieren kann, ohne Codewort und ohne Moderation. Falls es in nächster Zeit mit den unerwünschten Kommis aber schlimmer wird, ist das eine gute Option.

    @Monika, dein Blog hat jeden Leser verdient! Gerade durch deine tollen Rezis und deine netten Kommentare hast du es gar nicht nötig gehabt, so doofe Werbekommis zu posten. Die Blogs, die nach 2 Posts schon 70 Leser haben, schaffen das nicht auf "normalem" Weg. Denn gut Ding will Weile haben :-)

    @Saendra, du Frechdachs!! :-) Bin doch schon bei dir *grins*. Stimmt, du arbeitest auch mit der Moderartionsfunktion bei Kommis.

    AntwortenLöschen
  30. Da stimme ich dir voll und ganz zu! Diese Werbe Kommentare nerven, ich hatte zwar noch nicht viele aber in letzter Zeit komm sie sehr oft vor, auch auf anderen Blogs. Ich habe mich jetzt auch dazu entschlossen sie immer zu löschen.

    Liebe Grüße, Isabel :-)

    AntwortenLöschen
  31. Hallo meine Liebe!

    Gratuliere zu deinen (momentanen) 203 regelmäßigen Lesern. :)

    Mir entlocken solche "Werbekommentare" meist nur ein müdes Lächeln, aber wenn es überhand nimmt, nervt das natürlich...

    Haust du mich jetzt, wenn ich dir sage, dass ich deinen Blog abonniert habe (allerdings hab ich das schon vor Monaten getan), weil mir dein Blog bzw. deine Posts gefallen, weil wir oft die gleiche Meinung haben und weil ich deine Art sehr gern mag?!?

    Allerliebste Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
  32. Haha, toller Post! :D Mir geht das mittlerweile auch auf den Keks. Mir wäre es ehrlich gesagt extrem peinlich, solche Kommentare zu hinterlassen. Das heißt ja, dass der Blogbetreiber selbst nicht glaubt, dass er ohne diese Bettelei zu Lesern kommt.^^ Abgesehen davon ist es schon traurig, dass man einen Blog startet und dann als allererstes versucht gaaaaanz viele Leser zu bekommen.^^ Soviel zur Freude am Bloggen. *augenroll* Bei mir gings auch so ab 130 Lesern, wie bei Jess, los. Klar, es ist schön, wenn man viele Leser hat und viele Kommentare bekommt, aber wenn man die Leser nicht "richtig" für sich gewonnen hat, sondern nur durch Bettelei anlocken konnte, kann man darauf doch nicht wirklich stolz sein, oder? Ich finde es jedenfalls schön, dass du mal darüber gepostet hast. :D

    Liebe Grüße, Debbie

    P.S: Ich habe das in Rage geschrieben, daher entschuldige ich mich für eventuelle Schreibfehler! xD

    AntwortenLöschen
  33. @Isabel, mach das! Löschen und ignorieren und wenn es überhand nimmt, ruhig mal freundlich auf deren Blog schreiben, dass sie die Kommentarfunktion wie gedacht und nicht für Werbung nehmen sollen. Hab ich auch gemacht, mein Kommi wurde dann aber sofort gelöscht ;-)

    @Sabine, ich hau dich doch nicht! Ich drück dich ganz feste!! Solch ein Lob ist echt und freut mich sooo sehr :-* Freu mich schon, wenn wir uns über das nächste Heulbuch austauschen, hihi. Danke auf für deine Glückwünsche, bis jetzt ist (noch) kein Leser abgesprungen, trotz deutlicher Worte.

    @Debbie, Hi Covergirl!! Freu mich total für dich, lass dir durch manche dummen Kommentare die ganze Sache ja nicht mies machen, gell!? Schreibfehler hab ich jetzt gar nicht gefunden :-) Finde es schön, dass auch wir einer Meinung sind!

    AntwortenLöschen
  34. Hui, ich hab mir jetzt nicht alle Kommentare gelesen, aber ich finde deinen Beitrag sehr gut!

    Ich schaue bei jedem Kommentator, der bei mir war, auch mal auf dessen Seite, weil ich ja doch neugierig bin und kann mich da nur anschließen, dass es oft recht leere Blogs sind, die aber schon total viel Leser haben. Aber gut, damit muss man wohl Leben, auch wenn man sich dann ein bisschen veräppelt vorkommt. Ich habe meinen Blog jetzt seit Juli, allerdings war er auch einen Monat off und habe jetzt 23 tolle Leser und freue mich sehr darüber.

    Am Anfang habe ich auch ein bisschen Werbung gemacht muss ich zugeben, aber ich glaube nicht so penetrant und auch nicht in Massen! Dann kam auch noch meine Unwissendheit in der Bloggerwelt dazu und ich wußte einfach noch nicht so recht wie ich das alles handhaben soll :).

    AntwortenLöschen
  35. Ja, ich finde, Wordpress einfach besser! ;)
    Habe mir Anfangs beides angeschaut und ein Riesennachteil ist einfach, dass ich kein Javascript einbauen kann, aber ansonsten ist es wirklich wesentlich übersichtlicher zu händeln etc. !
    Und wei gesagt, ab und zu mal nen SPAM-Kommentar, aber nicht SO etwas!
    LG

    AntwortenLöschen
  36. @Meridian, ich glaube ALLE Blogneulinge surfen durch die Blogs und hinterlassen Kommentare, auch mal mit einem Hinweis, dass man neu ist und sich über Besuch freut. IST NIX DABEI, kam bei mir sicher auch vor. Aber auf solch penetrante Art und mit einem eindeutigen Ziel (und das ist nicht die Freude am bloggen!) finde ich es einfach nicht angebracht.

    @Charlousie, Ich finde Blogger am einfachsten, glaub für Wordpress bin ich zu dumm (kann kein HTML,...) Aber das Konzept von Wordpress gefällt mir super. Aber wechseln tu ich jetzt bestimmt nicht mehr. Dafür war der Blog bis heute einfach zu viel Arbeit :-)

    AntwortenLöschen
  37. Ja in dem Punkt stimme ich dir auch zu. Ist schon etwas arg unschön, wenn man nur so durch alle durchläuft und damit auf sich aufmerksam machen möchte und solche "Massenkommentare" abgibt. Sollte echt nicht der Sinn am bloggen sein.

    AntwortenLöschen
  38. Huch,dein toller Beitrag ist mir doch glatt durch die Lappen gegangen.Aber ich kann ihn nur untersützen.

    Ich kenne das leider selber,anfangs wenn ich sowas bekommen hatte,habe ich wirklich gedacht aus schlechtem Gewissen,jetzt muss ich auch klicken und deren Leser werden.Aber meine Ansprüche sind gestiegen. :)
    Gut,ich schreibe manchmal auch keine sinnvollen Kommentare bzw. nichts Weltbewegendes,aber ich schreibe nur zu etwas,was mich gefallen hat und nicht krampfhaft auf jeden Blog.Und mache schon gar nicht Werbung für meinen,wenn die Leute Lust haben,meinen zu lesen,freue ich mich riesig darüber.
    Was mich noch ärgert,sind Kommentare,in dem sie einen aufrufen an ihrer Umfrage teilzunehmen,ich klicke mich dann rein und sehe,es geht darum welche nächste Rezi sie reinstellen sollen. Oh man,sorry sowas mache ich einfach nicht mit,da ich eigentlich je nach Laune meine Rezensionen selber aussuche und online stelle.

    So genug erstmal gebrabbelt.Ich gehe jetzt wieder ins Bettchen,
    vlg misa

    AntwortenLöschen
  39. @misa, die Sache mit dem aus "schlechtem Gewissen" auch Leser werden, kann ich sogar nachvollziehen. Aber es bringt mir nichts, wenn ich "nett" bin und mich dir Beiträge bzw. Rezis dort nicht interessieren.
    Genauso unnötig, sind die Umfragenkommis. Ich kann doch selbst entscheiden, welche Rezi ich als nächstes poste. Ist ja schließlich MEIN Blog! Der wirkt doch gerade individuell, wenn ich ihn selbst gestalte und nicht von anderen bestimmen lasse, was ich poste!
    So! Genug aufgeregt :-)

    AntwortenLöschen
  40. ich wurde von der "bücherdiebin" hierhergeleitet und bin sehr froh das gelesen zu haben! es ist unglaublich ätzend immer diese "wundervoller blog - aber werde bei meinem leser wenn ich dir das sage"-kommentare zu lesen. es ist echt armselig sowas immer und immer wieder zu schreiben. ich gestehe, dass ich selbst manchmal einen link mit meinem blog an den kommentar anhänge, aber auch nur, wenn mein kommentar vorher ernsthaft und alles andere als kurz war. auf jeden fall vielen lieben dank für deinen post darüber! :)
    hat mich sehr gefreut das zu lesen. ;)

    AntwortenLöschen
  41. @Faith, freut mich, dass noch jemand hier vorbeischaut, der derselben Meinung ist! Seit meinem Beitrag hier, ist es ruhiger geworden. Solche Werbekommis lösche ich nach wie vor (wie eben zu einem Gewinnspiel!)

    AntwortenLöschen
  42. Immer wieder schön, von anderen zu lesen, dass sie davon genauso genervt sind wie ich. Ich hab mich Sonntag ja auch schon dazu geäußert.

    Besonders schön finde ich es ja, dass einen Tag nachdem du den Kommentar gelöscht hattest, derselbe Kommentar wieder da war. Da weiß man nicht, ob man lachen oder heulen soll... Sowas zeigt doch ganz anschaulich, dass diese Werbekommentatoren wirklich 0 Interesse an anderen Blogs haben, sondern nur ihre Leserzahl möglichst schnell möglichst in den 3-stelligen Bereich bringen wollen. Unglaublich, mensch...

    AntwortenLöschen
  43. @Colliding Worlds, wirklich schön zu lesen, dass ALLE hier derselben Meinung sind. Deinen Post hab ich auch gelesen und das mit dem erneuten Kommentar nach der Löschung ergab den Ausschlag zu meinem Beitrag *kopfschüttel*. Hoffentlich verschwinden diese Blogs genauso schnell, wie sie aufgetaucht sind ;-)

    AntwortenLöschen
  44. Ich folge schon seit einiger Zeit vielen Bücherblogs - bevor ich entschieden habe, selbst einen anzufangen - und bei jedem einzelnen sind mir schon solche Kommentare aufgefallen. Klar, am Anfang ist es vielleicht schwer, Leser für sich zu "gewinnen" (sag ich jetzt einfach mal so), aber ganz ehrlich: Da hab ich doch lieber 6 treue Leser anstatt 60 erbettelte..

    AntwortenLöschen
  45. @Büchermädchen Mia, Da sind wir genau derselben Meinung. Ich habe solche Kommentare nur noch ab und zu und nicht mehr in der Häufigkeit wie zur Zeit dieses Beitrags. Meine Meinung ist immer noch diese: Auf den Inhalt kommt es dann, dann kommen interessierte Blogleser von ganz alleine :-)

    AntwortenLöschen
  46. Das ist doch mal ein aussagefähiger Post! Recht so. Obwohl mir bisher nur einmal auf meinem Blog ein Kommentar aufgefallen ist, den ich kurz danach auf einem "befreundeten" Blog ebenfalls gefunden habe. Da bin auch ich stutzig geworden.
    Klar, meine Leserschaft ist relativ überschaubar, aber wie Büchermädchen Mia bin auch ich der Meinung, dass man lieber einige WIRKLICHE Leser hat, die sich auch Gedanken um mein Geschreibsel machen, als solche, die einfach nur die Werbetrommel rühren und mir deshalb folgen.
    Letztendlich ist mein Blog doch entstanden, damit ich meine Sachen sortiere und wenn ich dann darüber hinaus noch echten Zuspruch bekomme, ist das natürlich das größte!!!

    Well done, Dein Post!
    LG
    Olivia
    P.S. Ich bin die, die übrigens auch dem Lucian Fieber verfallen ist….hatte Dir schon mal geschrieben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Olivia - Danke, dass dir mein Beitrag gefällt. Er ist zwar schon älter, wird aber sicher nie an Brisanz verlieren. Leider. Ich teile deinen Meinung!

      Löschen
  47. Liebe Damaris,

    eben gerade ist mir dieser Post aufgefallen, weil er in deiner Sidebar erschien und ich dachte zunächst "Huch? Was ist das?"

    Nun habe ich mir deinen Text erst einmal in Ruhe durchgelesen und auch, wenn dein Artikel nun schon fast 4 Jahre alt ist, hat er nichts von seiner Gültigkeit verloren. Ich kann dir nur recht geben. Ich moderiere meine Kommentare ja, bisher fiel mir so etwas allerdings auch noch nicht auf. Vielleicht ist das v.a. eine Unsitte bei Blogger-Blogs? Kann mich auch täuschen, aber da ist es wohl einfacher, sich von Bildchen zu Bildchen im Gadget zu klicken und Copy & Paste zu drücken. Furchtbar sowas...

    Sehr schöner Artikel, verdammt wahre Worte! Danke dafür ♥

    Liebe Grüße an dich
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sandra - Ja, der Post ist schon etwas älter. Das war mal eine ganz schlimme Mode bei Blogspot-Blogs, vor allem diese Copy & Paste. Da hat man auf ganz vielen Blogs immer die gleichen Werbekommis gefunden. Teilweise habe ich gelöscht und hatte das gleiche am nächsten Tag wieder :-/ So werde ich garantiert keine Followerin! Wenn man allerdings seinen Blog im Kommentar als Signatur nenne, finde ich das absolut okay. Zum Glück ist diese Welle momentan vorbei :-)

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.