Dienstag, 20. September 2011

Markus Heitz Lesung in Senden bei Ulm

© Alexander Kupka

Neues vom Großmeister der Fantasy! Markus Heitz liest aus seinem Vampirthriller "Judastöchter"

27. September 2011
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 6,- €

Bürgerhaus Senden
Hauptstraße 34
89250 Senden

Markus Heitz ist der Meister der dunklen, actionreichen Spannung. Mit seinen Urban-Fantasy-Thrillern begeistert er immer wieder seine große Fangemeinde und wurde 2010 zum wiederholten Mal mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Markus Heitz hat sich intensiv mit den Vampirmythen der Welt beschäftigt und lässt dieses Wissen in seinen Roman Judastöchter einfließen – der lang erwarteten Fortsetzung von Kinder des Judas und Judassohn.

„Ich habe versagt. Aber das wird mir nie wieder passieren!“ Ihr unsterbliches Leben hat die Vampirin Sia einem einzigen Zweck gewidmet: ihre letzten beiden Nachfahren zu beschützen. Sie kann trotzdem nicht verhindern, dass Emma und die junge Elena entführt werden. Es dauert nicht lange, und die Entführer schicken Sia einen Boten: Will sie Emma und Elena lebend wieder sehen, muss sie eine Gruppe von Gestaltwandlern töten. Sia geht zum Schein auf den Deal ein, während sie tatsächlich Jagd auf die Erpresser macht. Doch auch von den Gestaltwandlern geht eine tödliche Gefahr aus …

Wow! Markus Heitz kommt nach Senden! Das gab es ja noch nie. Senden ist eine kleine Stadt, ca. 10 km südlich von Ulm. Was für ein Glück, dass ich genau hier wohne!
Die "Judas Trilogie" möchte ich unbedingt noch lesen, ebenso die neue Serie "Die Legenden der Albae". Natürlich werde ich hingehen und freue mich besonders, dass Anka auch dabei sein wird. Gelesen habe ich von Markus Heitz bisher 8 Bücher. Bände 1-3 aus der Zwerge Tetralogie, sowie die 6 Bände der Ulldart Saga - Die Dunkle Zeit. Alle diese Bücher haben mich begeistert, und so hat Hr. Heitz maßgeblich dazu beigetragen, dass ich heute eine passionierte Fantasyleserin bin.

Die Judas Trilogie, "So sollten Vampire sein", aktuell bei Knaur
Die Zwerge Tetralogie, legendär und fantastisch!
Ulldart - Die dunkle Zeit, ein Genuss für Fantasyleser
Die Legender der Albae - die "bösen" Wesen aus der Welt der "Zwerge"

Markus Heitz, geboren 1971, gehört seit den sensationellen Romanen um die "Zwerge" und seinem "Ulldart-Zyklus«" zu den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Autoren. Er gewann bereits achtmal den Deutschen Phantastik-Preis, dreifach allein im Jahr 2007, u.a. für "Die Mächte des Feuers". Auch seine Romane "Die Legenden der Albae. Gerechter Zorn", und "Drachenkaiser" sind große Erfolge. Wenn Markus Heitz nicht schreibt, erfindet er köstliche Backrezepte. Weiteres zum Autor und seinen Büchern: www.mahet.dewww.ulldart.de und www.die-maechte-des-feuers.de. (Quelle: Amazon)

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir ganz viel Spaß :-)

    Ich hab den ersten Band "Kinder des Judas" ja vor Kurzem gelesen und es ist wirklich sehr gut.

    Freu mich schon über eure Berichte zu der Lesung!

    Viele Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  2. Uiiii, das wird so toll! Ich freue mich!!

    AntwortenLöschen
  3. @Asaviel, schade dass du da ausgerechnet so weit weg bist. Wär toll gewesen, wenn du auch dabei wärst ;-) Wir werden sicher berichten!

    @Anka, jaahaaa und Interview *hibbel* :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wenn ich da nicht grad im Urlaub im Norden wäre, hätte ich mir das sicherlich überlegt.

    Senden ist zwar auch nicht um die Ecke. Aber 1 1/2 Stunden Fahrt kann man da schon mal auf sich nehmen. ;-)
    Naja, nächstes Mal :D

    Viele Grüße und nochmals viel Spaß!

    Asaviel

    AntwortenLöschen
  5. Die Bücher kannte ich bis jetzt nicht, hören sich aber interessant an, werd sie mal im Auge behalten...Ich wünsche Dir aufjedenfall viel Spaß und freue mich schon sehr auf den Bericht.

    LG :D

    AntwortenLöschen
  6. @Elena, das ist alles keine Jugendfantasy. Geht dort schon gut zur Sache. Gerade die Vampirreihe muss es wirklich in sich haben, kenne ich aber auch noch nicht. Markus Heitz schreibt super verständlich und einfach, trotz umfangreichen Büchern. Da macht das Lesen wirklich Spaß :-)

    AntwortenLöschen
  7. Dann noch einmal viel Spaß bei der Lesung nächste Woche. Ich habe bisher kein einziges Buch von Markus Heitz gelesen. Aber was nicht ist, kann ja irgendwann nochmal werden... wenn ich eine Jugendroman-Pause einlegen möchte. ;)

    Und wenn ich deine Wunschliste so sehe: ich muss drigend mal den 3. Teil von Plötzlich Fee zu meiner Liste hinzufügen. Genauso wie Cassia und Ky. :)

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  8. Meine MH Bücher stammen auch alle aus der Zeit, bevor ich in die Jugendbuch-Fantasy-Romantasy Ecke abdriftete :-) Das gab es damals noch gar nicht so. Seine Bücher sind aber wirklich erstklassig!!
    Die Bücher hab ich auch erst seit gestern in der WuLi. Bei Plötzlich Fee vertrau ich dir mal, ist ja noch ungelesen :-) u. C&K hab ich gestern bei Sherrisan entdeckt, mit kurzer Textprobe u. die war toll!

    AntwortenLöschen
  9. Oh, wie toll!!!! Ich habe bisher nur die Zwerge-Reihe gelesen, aber ich ♥ seinen Schreibstil.
    Ich hatte gehofft, Heitz auf der Buchmesse zu treffen, verpasse ihn aber leider um einen Tag.
    Umso mehr beneide ich dich jetzt.

    AntwortenLöschen
  10. @Christine, gell die Zwerge von ihm waren doch toll! Ulldart kann ich auch sehr sehr empfehlen. Dann macht mich jetzt diese Vampir Trilogie total an. Mal sehen :-) Freu mich sehr auf kommenden Dienstag!!

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.