Sonntag, 17. Juli 2011

Rezension zu "Vampire Academy 6 Schicksalsbande" von Richelle Mead

Verlag: Egmont Lyx (Juli 2011)
Ausführung: Klappenbroschur, 528 Seiten
ISBN: 978-3802583476
12,99 € [D]

Genre: Jugendbuch/Vampir Fantasy


Klappentext
Rose Hathaway glaubte, alles würde endlich gut werden, wenn sie nur ihren Geliebten Dimitri von der Seite der Strigoi zurückholen könnte. Doch nachdem ihr dies gelungen ist, versinkt ihre Welt im Chaos. Die Königin der Moroi-Vampire wurde ermordet und Rose ist die Hauptverdächtige. Nun droht ihr die Todesstrafe, wenn sie nicht beweisen kann, dass sie unschuldig ist. Dabei bräuchte ihre Freundin Lissa sie jetzt mehr denn je, denn man versucht ihr den Anspruch auf den Thron streitig zu machen. Und Dimitri, traumatisiert durch die Zurückverwandlung in einen Dhampir, will nichts mehr von Rose wissen. Kann Rose ihre Leben und ihre Liebe retten?

Über die Autorin
Richelle Mead wurde in Michigan geboren und lebt heute in Seattle. Sie hat Kunst, Religion und Englisch studiert. Nach dem Erfolg ihres Romans 'Succubus Blues' hat sie mit Vampire Academy ihre erste Jugendbuchserie an den Start gebracht, mit der ihr auf Anhieb der Sprung auf die amerikanische und deutsche Bestsellerliste gelang. Weitere Infos unter: http://www.richellemead.com/ 

Rezension

Der erste Satz: Ich mag keine Käfige.

Rose sitzt im Gefängnis und wartet auf ihren Prozess. Ihr droht die Todesstrafe, weil sie unter Verdacht steht, die Königin der Moroi Vampire ermordet zu haben. Nur ihre engsten Freunde glauben an Roses Unschuld. Darum helfen sie ihr auch aus dem Gefängnis und vom Königshof zu fliehen.
Doch nun ist Rose mit Dimitri auf der Flucht durchs ganze Land. Ihr Eltern und Freunde wollen, dass sie sich versteckt hält, doch wer Rose kennt, weiß dass sie nicht einfach untätig herumsitzen kann. Während ihre Freunde am Könighof Beweise suchen, um Rose vom Mordverdacht zu befreien, sucht sie mit Dimiti nach einem inoffiziellen Geschwisterkind von Lissa. Damit hätte diese ein Stimmrecht am Königshof und ihr Platz im Rat bzw. ihre Zukunft wäre gesichert.
Während ihrer Flucht müssen sich Rose und Dimitri nicht nur gegen alle möglichen Gefahren behaupten, Rose beschäftigen auch ihre Gefühle für Dimitri, der nach seiner Rückverwandlung vom Strigoi ihr meistens die kühle Schulter zeigt.  

Ab Beginn legt "Schicksalsbande" ein hohes Tempo vor, dieses beginnt gleich in den ersten Kapiteln mit Roses Ausbruch und zieht sich bis zu Schluss durch das ganze Buch. Leselängen gibt es keine, da fortlaufend etwas passiert, was den Leser an die Seiten fesselt. Und auch solche Lesern, die auf viel Romantik hoffen, können aufatmen, einige Szenen bringen Gänsehautfeeling pur.

"Was ist denn?", fragte ich unbehaglich. "Warum siehst du mich so an?" Er schüttelte den Kopf, und jetzt war sein Lächeln wehmütig geworden. "Weil man bisweilen so in die Einzelheiten verstrickt ist, dass man das Ganze gar nicht sieht. Es ist nicht nur das Kleid oder das Haar. Du bist es. Du bist schön. So schön, dass es mir wehtut." S. 356

Wie auch schon im 4. Teil "Blutschwur" ist die Geschichte deutlich in zwei Handlungsstränge aufgeteilt. Man befindet sich als Leser im Geschehen um die Hauptperson Rose, kann aber gleichzeitig durch das magische Band, welches Rose mit ihrer Freundin Lissa teilt, sehen, was am Königshof vor sich geht. Manchmal fällt einem auf, dass man gerne bei der Haupthandlung um Rose bleiben würde, aber dann aus dem Geschehen herausgerissen wird, um die Vorgänge um Lissa zu verfolgen. Beide Handlungsstränge sind spannend und abwechslungsreich, doch ist man durch die Vorgängerbücher besonders auf Rose und Dimitri geprägt, wodurch der Wunsch, sich während des Lesens bei diesen beiden aufzuhalten, natürlich groß ist.

Roses Charakter beeindruckt. Nichts ist mehr übrig vom bockigen und unüberlegten Teenager aus den ersten beiden Bänden. Rose ist durch ihre vielen Erfahrungen gewachsen und hat einen sehr sympathischen Reifestatus erreicht. Dabei büßt sie aber nichts von ihrem schlagfertigen Charme ein. Durch den Ich-Erzählstil von Rose werden ihre Gefühle und Ängste besonders greifbar. Man kennt sie nun seit fünf Vampire Academy Bänden - und muss sie einfach gern haben!

Der Schreibstil ist, wie gewohnt, eingänglich und gefühlsbetont. Das Buch ist aber nur als Abschluss der Vampire Academy Reihe zu empfehlen. Sonst wird man Schwierigkeiten haben, sich bei den vielen Charakteren und Vampirgruppen zurecht zu finden.
Leider fallen auch hier (wie schon im ersten Band) einige Rechtschreibfehler auf. Kleinschreibung nach den Punkt, ein fehlendes Anführungszeichen bei Sprache oder auch mal eine falsche Namensschreibweise, trüben zwar nicht die hervorragende Handlung, wohl aber das professionelle Gesamtbild. So gravierend, wie im ersten Band fallen diese Fehler nicht auf, doch wäre es wünschenswert, dass sie, wie in den Bänden 2-5, verschwunden gewesen wären.

Trotz über 500 Seiten kommt der Schluss viel zu schnell. Hier ähnelt die Handlung etwas einem Krimi, mit der Auflösung am Schluss. Jeder begeisterte Vampire Academy Leser wird traurig sein, dass die Reihe nun zu Ende sein soll. Das Ende ist spannend, politisch und herzlich. Vorhersehbar und doch gewünscht! Aber leider auch mit einigen Kollateralschäden bei dem einen oder anderen (Neben-)Charakter. Das die Reihe nicht für alle Personen ein glückliches Ende nimmt, war aber abzusehen.
Mit "Schicksalsbande" schließt sich die Vampire Academy Reihe. Doch Fans dürfen sich auf eine SpinOff Serie (mit bekannten Charakteren aus VA) von Richelle Mead freuen.

Persönliches Fazit
"Schicksalsbande" war ein würdiger und gelungener Abschluss der Serie. Teilweise hätte ich mir etwas weniger Politik und dafür mehr Leidenschaft gewünscht. Einige romantische Szenen erschienen mir fast zu nüchtern, aber das ist sicher Ansichtssache. Der "Und-wenn-sie-nicht-gestorben-sind-dann-leben-sie-noch-heute" - Abschluss war ganz in meinem Sinn. Darauf hatte ich gehofft und so wollte ich das!
Mein Highlight der Reihe ist und bleibt Band 4 "Blutschwur", unerreicht in Spannung und Leidenschaft.
Für jeden Vampire Academy Leser ist dieser letzte Band "Schicksalsbande" ein Muss und bekommt meine volle Empfehlung mit 4 guten Sternen.

Handlung: 4 / 5
Charaktere: 5 / 5
Lesespaß: 4,5 / 5
Preis/Leistung: 4 / 5

Reiheninfo
Vampire Academy 1 Blutschwestern
Vampire Academy 2 Blaues Blut
Vampire Academy 3 Schattenträume
Vampire Academy 4 Blutschwur
Vampire Academy 5 Seelenruf
Vampire Academy 6 Schicksalsbande


Kommentare:

  1. Ich bin echt am Überlegen, ob ich die Reihe auch mal anfange, bloß so viele Bücher und so wenig Zeit. :D

    AntwortenLöschen
  2. Ach schöne Rezension! Vielleicht sollte ich mir die Vampire Academy auch mal zu Gemüte führen? Hört man schließlich fast nur gutes von :)

    Ich habe jetzt meine Rezension zu Tod in Neverland online- falls du dir nun mal mein Resumee dazu ansehen willst :)

    Ach und Ashes, Ashes ist nun auf dem Weg zu mir und wird demnächst gelesen :D

    LG
    -----------------------------------------------------
    www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen
  3. @Debby & Ayanea, also ICH kann die VA Serie allerwärmstens empfehlen. Liest sich schnell und man möchte sowieso immer wissen, wie es weitergeht :-) Ich habe vorher noch bei keiner Serie eine solche Steigerung erlebt!

    @Ayanea, Danke, deine Neverland Rezi les ich mir morgen/heute ganz in Ruhe. Freu mich dann auf deine Ashes, Ashes Meinung :-)

    AntwortenLöschen
  4. Noch bin ich ganz frisch auf deinem Blog eingetroffen und möchte dir, mit dem zweiten Kommi heute *schmunzel, auch gleich noch viel Glück bei unserem kleinen Candy wünschen! ;)
    Aber nun zur Sache: Wirklich über deine Rezi getraut hab ich mich nicht. Nur kurze Ausschnitte gelesen, da ich noch den 5. Band der Reihe lese. Doch die Rezi schon entdeckt zu haben muntert mich auf, denn sonst find ich nicht wirklich viele Vampire Academy LeserInnen hier. Schade eigentlich, denn ich liebe diese Reihe einfach! ;) Rose ist ein erfrischend neuer Charakter und mit Lissa zusammen das perfekte Frauen Power Team.Und dann wären a auch noch die vielen männlichen Vampire, die meiner Meinung nach alle etwas reizvolles an sich haben. Nicht wie etwa in der House of Night Reihe. Schade das es ein Ende findet, doch irgendwann muss es ja sein. Auf jeden Fall freu ich mich schon das letzte Buch in den Händen zu halten und dann endlich deine Rezi lesen zu können, haha! ;)

    AntwortenLöschen
  5. @Nina, gut dass du nicht die ganze Rezi gelesen hast. So kannst du dich richtig auf den Abschluss freuen. Schade, dass es nun vorbei ist. Ich liebe die VA Serie, am allermeisten Band 4!! Rose ist genial und Dimitri, hach toll!
    Danke für's Candyglück :-)

    AntwortenLöschen
  6. Also VA ist die Beste Serie überhaupt..bei mir ist es ein riesen Suchtfaktor gewesen und ist es immer noch.
    DIe BÜcher haben mich von anfang an gefesselt und haben mich in den Bann von Moroi, Dhampiren und Strigois gezerrt..Vorallem die Liebesgeschichte mit ROza und Dimka hat mich völlig fasziniert.
    Ich habe semtliche Bücher mindestens 4 Mal durch, und die Spinn Off auf englisch gelesen :D
    Obwohl mir dort um genau zu sein Dimka und Roza sehr fehlen..:( :D
    ALso Ich kann VA nur loben und lieben :D
    LOVE...

    AntwortenLöschen
  7. @Dimkafanx3, Wow, du hast alle Bücher um die 4 Mal gelesen? Respekt. Ich bin auch ein Rose & Dimka Fan. Band 4 gefiel mir am allerbesten. Das Buch hat mich nachts wachgehalten :-) Auf die SpinOff Serie warte ich gespannt auf Deutsch :-)

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.