Donnerstag, 7. April 2011

Rezension zu "Vampire Academy 5 Seelenruf" von Richelle Mead


Titel: Vampire Academy Seelenruf
Autor: Richelle Mead
Verlag: Egmont Lyx (Nov. 2010)
Ausführung: broschiert
Seiten: 428, 12,95 EUR [D]
Buchreihe: ja, Teil 5 von 6
ISBN: 9783802583469



Kurzbeschreibung:
Nach ihrer langen Reise zu Dimitris Geburtsort in Sibirien ist Rose Hathaway endlich an die Vampirakademie und zu ihrer besten Freundin Lissa zurückgekehrt. Die beiden Mädchen stehen kurz davor, ihren Abschluss zu machen und können es kaum erwarten, die Akademie zu verlassen. Doch Rose trauert immer noch um den Verlust ihrer großen Liebe, und bald scheinen ihre schlimmsten Befürchtungen wahr zu werden. Dimitri hat ihr Blut gekostet und ist nun auf der Jagd nach ihr. Und dieses Mal wird er nicht eher ruhen, bis Rose sich ihm angeschlossen hat ... für immer.

Über die Autorin:
Richelle Mead wurde in Michigan geboren und lebt heute in Seattle. Sie hat Kunst, Religion und Englisch studiert. Nach dem Erfolg ihres Romans 'Succubus Blues' hat sie mit Vampire Academy ihre erste Jugendbuchserie an den Start gebracht, mit der ihr auf Anhieb der Sprung auf die amerikanische und deutsche Bestsellerliste gelang. Weitere Infos unter: http://www.richellemead.com/

Meine Bewertung:

Der erste Satz: Eine Morddrohung ist kein Liebesbrief - selbst wenn die Person, die sie verfasst, immer noch behauptet, den Adressaten zu lieben.

Das war er nun, der vorletzte Teil der Vampire Academy Serie. Der Vorgängerband "Blutschwur" hat mich total überzeugt, ich möchte sogar behauptet, es war eines der fesselndsten Bücher, die ich je gelesen habe. Da waren meine Erwartungen an "Seelenruf" natürlich ziemlich hoch.

Rose macht ihren Abschluss zur Wächterin und besteht ihn mit Auszeichnung. Sie verlässt daraufhin mit Lissa und einigen Freunden die Schule, um nun am Königshof als Wächterin eingesetzt zu werden. Dort gestalten sich die Dinge jedoch schwierig. Rose und Lissa geraten in manche Intrige und viele Konflikte.
Neben diesen Widrigkeiten hat Rose den Kampf um Dimitri natürlich nicht aufgegeben und sucht nach einer Möglichkeit ihn zu retten.

Das Buch liest sich gewohnt flüssig, das war aber auch nicht anders zu erwarten. Alle Personen sind ja nun hinreichend bekannt, man hat absolut keine Schwierigkeiten, dem Geschehen zu folgen. Wie gewohnt läuft die Geschichte interessant an, steigert sich diesmal schon in der Mitte und hört auch spannend auf. Rose selber ist nicht mehr mit der bockigen, anstrengenden Schülerin vom ersten Teil zu vergleichen. Sie hat sich, wie schon im ganzen Verlauf der Geschichte, weiterentwickelt, ist nun sehr reif und überlegt. Die Führungsrolle, die sie einnimmt, steht ihr ausgezeichnet. Trotzdem bleibt sie ihrem Charakter treu, versprüht Charme und Witz und kann oft einfach den Mund nicht halten, auch wenn es angebracht wäre. Ich musste beim Lesen oft über Situationen und Aussagen von ihr schmunzeln. So kenne ich Rose! So mag ich sie!
Manche ihrer Entscheidungen, im Bezug auf Männer, waren mir etwas suspekt. Allerdings gelingt es der Autorin gut, Rose' inneren Kampf darzustellen und so waren Situationen wieder nachvollziehbar.

Spätestens seit "Blutschwur" hatte man als Leser eine Ahnung, in welche Richtung sich die Geschichte in "Seelenruf" entwickeln könnte. Hier hat mich die Autorin total überrascht. Denn der erwartete Höhepunkt läuft ganz anders ab, wie gedacht, bzw. zu einem Zeitpunkt an dem ich nicht damit gerechnet hätte. Überhaupt gibt es viele Wendungen, mit denen der Leser nicht rechnet. Auch das Verhalten von bestimmten Personen ist total anders (wie vielleicht erhofft?) Im Rückblick war das alles keinesfalls negativ - einfach überraschend. Und genau so soll ein guten Buch für mich sein. Fesselnd und überraschend!

Der Schluss ist - hart. Für Rose und den Leser. Man möchte die Seite umblättern und, wie erwartet, das nächste Kapitel lesen. Doch da kommt nichts mehr. Buchende. Bei mir mit einem grossen Fragezeichen im Gesicht. Wie schon Schluss? Aber das können die doch nicht machen! Ein absoluter Cliffhanger. Jetzt muss ich mich bis vorraussichtlich Spätsommer gedulden. Dann erscheint der (leider) letzte Band der Vampire Academy Serie "Schicksalsbande".

Fazit:
Wie erwartet gut, doch auch mit beeindruckend unterwarteten Wendungen. Der Vorgängerband "Blutschwur" bleibt mein Highlight, doch für Leser der Vampire Academy Reihe ist "Seelenruf" ein absolutes Muss! Das Ende der Serie kann ich kaum erwarten. Gute 4 Sterne!

Kommentare:

  1. Eine schöne Rezi,ich habe das auch daheim, :) aber noch nicht gelesen, obwohl ich diese reihe echt super finde

    AntwortenLöschen
  2. Danke misa - die Reihe ist supergenial. Schade wenn sie zuende ist :-(

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.