Sonntag, 27. Februar 2011

Zitate aus "Die Blutlinie" von Cody McFadyen

Eines der Geschenke einer langen Ehe ist die Fähigkeit, alles, einfach alles - angefangen von sanfter Missbilligung bis hin zum Sinn des Lebens - mit einem einzigen Blick zu kommunizieren. Es ist eine Fähigkeit, die man im Prozess der Verschmelzung der eigenen Seele mit der seines Partners erlangt - falls man willens ist, seine Seelen zu verschmelzen.
"Kennst du das erste Gesetz jeder Mutter, Kleines?" "Was für ein Gesetz ist das, Mami?" "Dass du mein bist und dass ich dich niemals hergeben werde. Ganz gleich, was auch geschieht, ganz gleich, wie schwer es kommen mag, ganz gleich, ob der Wind aufhört zu wehen oder die Sonne nicht mehr scheint und die Sterne erlöschen."
Die Symphonie der Mutterschaft; sie handelt von bedingungsloser Liebe, von Liebe bis zur Selbstaufgabe, von Liebe mit jeder Faser der Existenz. Sie handelt von einer Leidenschaft, deren Helligkeit die Sonne überstrahlt. Von einer grenzenlosen Hoffnung und einer wilden, herzzerreißenden Freude.
Liebe ist nicht Romantik oder Leidenschaft. Liebe ist ein Zustand der Gnade. Man erfährt sie, wenn man die absolute Wahrheit über den anderen akzeptiert, sowohl seine schlechten, als auch seine guten Seiten. ...  und man feststellt, dass man immer noch sein Leben mit ihm teilen möchte. ... Das vermittelt einem das Gefühl von Sicherheit und Stärke. Und wenn man dieses Stadium erreicht hat, sind Romantik und Leidenschaft nicht mehr glühend und heftig, sondern unverwüstlich und ewig.

© Zitatrechte Bastei Lübbe

Kommentare:

  1. Das letzte Zitat ist traumhaft. Hab es auf meinem Kindle auch schon markiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ramona, Es ist absolut das Beste und so wahr. Egal, wem ich es zeige oder wer es liest - alle sind begeistert davon. Es gehört zu meinen absoluten Lieblingszitaten überhaupt! :-)

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.